saporinscena
» » Marquee Moon - Beyond The Pale
Marquee Moon - Beyond The Pale Album

Marquee Moon - Beyond The Pale Album

  • Performer: Marquee Moon
  • Genre: Rock
  • Title: Beyond The Pale
  • Released: Sep 1985
  • Style: New Wave, Goth Rock, Indie Rock
  • Label: Diadem
  • Catalog: ZYKLUS 04
  • Country: Germany
  • MP3 version size: 1128 mb
  • FLAC version size: 1071 mb
  • Rating: 4.5
  • Votes: 869

Tracklist

1Beyond The Pale3:07
2The Poison Is Working3:31
3Prince Of Darkness4:53
4She's A Dancer6:10
5Hyacinth Hideout5:18
6Candy And The Golden Flies2:45

Credits

  • BassHumphy Sabothe
  • DrumsTom Petersen
  • GuitarHanzy Nischwitz
  • Other [Many Thanks To] – Dimitri Leningrad
  • Photography By [Coverphoto]Rainer Glatzer
  • ProducerWill Roper
  • VocalsNigel Degray
  • Written-ByNischwitz (tracks: A2), Degray (tracks: A1, A3 to B3), Byers

Notes

℗+© 1985 Wintrup Musik,
except track A2 and B2 1984 Maldoror Musikverlag/
Wintrup Musik.
Recorded at the Beat-Studio, Music Lab.
Diadem is a division of Modern Music.
Distribution by SPV-GmbH.

There's also a test pressing of this albumette via Pallas: "Unverkäuflige Musterplatte hergestellt von der Schallplattenfabrik PALLAS GmbH, 284 Diepholz, Auf dem Esch 8. Telefon: (0 54 41) 22 93 / 28 12. Fernschreiber: 9-41221."

Barcodes

  • Label Code: LC 0834
  • Rights Society: GEMA

Companies

  • Distributed By – SPV GmbH – 60-3102
  • Record Company – Modern Music Records GmbH
  • Phonographic Copyright (p) – Wintrup Musikverlag
  • Copyright (c) – Wintrup Musikverlag
  • Phonographic Copyright (p) – Maldoror Musikverlag
  • Copyright (c) – Maldoror Musikverlag
  • Recorded At – Beat-Studio
  • Recorded At – Music Lab Berlin

Video

Album

Marquee Moon - Beyond The Pale 1985. To favorites 0 Download album. Listen album. Gothic Rock Indie Rock Darkwave. Marquee Moon. Songs in album Marquee Moon - Beyond The Pale 1985. Marquee Moon - Beyond The Pale. Marquee Moon - Candy And The Golden Flies. Marquee Moon - She's A Dancer. Marquee Moon - Prince Of Darkness. Marquee Moon - The Poison Is Working. Marquee Moon - Hyacinth Hideout. Update Required To play the media you will need to either update your browser to a recent version or update your Flash plugin. Marquee Moon is the title track from American rock band Television's first album, Marquee Moon. It was written by Tom Verlaine. In the United Kingdom, Marquee Moon was released as a single on April 1, 1977. Its first pressing was as a 12 single only, limited to 25,000 copies, with the song in stereo on one side and in mono on the other side. Subsequent pressings of the single were as a 7 single, with the track split into two over the A-side and B-side. Listen free to Marquee Moon Beyond The Pale Beyond The Pale, candy and the golden flies and more. 6 tracks 25:39. Лента с персональными рекомендациями и музыкальными новинками, радио, подборки на любой вкус, удобное управление своей коллекцией. Beyond the Marquee, Los Angeles, CA. See actions taken by the people who manage and post content. Page created 17 March 2012. Pro-Pain - Beyond The Pale - Продолжительность: 5:01 Devil Doll Recommended for the Pale from marquee moon 1985 Vinyl. And other albums from marquee moon are available on sale at Recordsale. Beyond The Pale. Candy And The Golden Flies. 02: Moon по версии журнала Rolling Stone - Television. Beyond The Pale - Marquee Moon. See No Evil Alternate Version album , Marquee Moon , 1977 - Television. Prove It album , Marquee Moon , 1977 - Television. Future Patrol Album. 2 versões. Marquee Moon - Land Of The Lonely 4:25. Marquee Moon - here today and gone tomorrow 3:05. MARQUEE MOON - Relentless Video Clip 1989 3:13. Marquee Moon - Beyond The Pale 3:07. Marquee Moon - In Absence of Cypriss 3:58. Marquee Moon - Prince Of Darkness 1985 4:51. Marquee Moon features fantastic guitar work, and overall fantastic songwriting, throughout it's whole 8 tracks. This album is artistic, important and very representative of what post punk should sound like. It's fun and charismatic, which only adds to the already enjoyable listening experience. Every song here is almost equally as good as the next one, which makes this a very solid album. Or consider a donation 3

Comments

Llallayue Llallayue
Ich erinnere mich noch genau, wie ich ihre Songs an meinem 17. Geburtstag zum ersten Mal gehört habe, „Beyond The Pale“, „Prince Of Darkness“ und „Hyacinth Hideout“ waren einfach der Hammer. Es riss mich förmlich vom Hocker. Das was ich da hörte, traf mich wie ein Blitzschlag und ließ mich nach Luft schnappen.

Diese Musik elektrisierte mich regelrecht und ich konnte nicht genug davon bekommen. Immer und immer wieder hörte ich diese Platte, ich spielte sie rauf und runter.
So etwas erregendes, ungewöhnliches und teilweise mystisch-düsteres hatte ich bis dahin noch nicht gehört.

Ich kannte diese Band vorher gar nicht, aber das sollte sich ändern. Ich besorgte mir alles was ich von ihnen bekommen konnte. Das war neben ihrer ersten Single „Don't Go Out Tonight“ einem Sticker und einem Flyer nicht allzu viel, den mit „Beyond The Pale“ hatten sie gerade ihre erste LP veröffentlicht, aber von da an war ich ihnen verfallen.

Doch nun ganz konkret: Das Album enthält wunderbare, abwechslungsreiche Songs, die nicht durch überkandidelte Arrangements zerstört werden. Es ist eine unvergleichliche, furiose Mischung aus Darkwave und Pop. Eindrucksvolle, psychedelisch gefärbte Songs werden durch dunkel-bedrohliche abgelöst. Eine düstere Wand harter Gitarren mit verzerrtem 60er Jahre-Saitengeschwirre ergibt eine einzigartige Mixtur aus ziemlich wild und ziemlich heftig. Die Musik auf dieser LP ist rau, rockig und wavig, mit fast schon unverschämt intensiven Gitarren, wobei speziell die Vocal-Lines so gut und mit viel Wirkung und Temperament in die Tracks eingebettet sind wie man das selten bei deutschen Bands findet. Achtet auf die Lyrics!

Schon beim Titelsong „Beyond The Pale“ springt der Korken aus der Flasche. Vorwärtsdrängende Energie, innige Leidenschaft und eine stimulierende Intensität ließen diese sehr melodische Anfangsnummer längst zum Klassiker avancieren. Mit diesem schnellen, punkorientierten Song haben sie Gothicrock-Geschichte geschrieben. Ein starker Einstieg in die Platte. Auch heute noch ein Knaller auf jeder guten Party.

„Candy And The Golden Flies“ überrascht durch seinen überragenden Sixtes-Power-Beat, denn was die Band hier rotzfrech aus dem Boden stampft, ist Garagenrock vom Feinsten und zeugt von absoluter Stilsicherheit im musikalischen Ausdruck. Da hätten sich selbst Gruppen aus den 60er Jahren noch ein Scheibchen abschneiden können.

„She's A Dancer“ beginnt unerwartet romantisch mit einem wunderschönen klassisch eingefärbten Klavierstück, um dann in einen ohrwurmartigen Rocksong mit exzellent gespielter Gitarre überzugehen, so dass man vor Ehrfurcht fast niederknien möchte. Einfach brillant.

Auf der zweiten Seite holt die Band zum großen Schlag aus. Bei „Prince Of Darkness“ bricht der Sturm los. Ein intensiver Rocker erster Güte, explosiv und bedrohlich. Mit seiner unglaublichen Eindringlichkeit hat er schon viele Herzen erobert. Spätestens mit diesem Lied stiegen sie endgültig in den Olymp des Gothic-Rock auf. Meisterhaft!

Das ungewöhnlichste Lied auf dieser Platte ist „The Poison Is Working“. Eine sonderbarere Darbietung wie diese ist mir seitdem nicht wieder begegnet. Diese Nummer hat was ganz eigenes. Ein Song mit unheimlicher Energie, unglaublich schnell und treibend, mit einem beunruhigenden, mysteriösen Text. Warum ist daraus keine Single geworden? Dieser außergewöhnliche Song hätte alles um sich herum weggefegt und wäre zur Nummer 1 aufgestiegen. Allerdings kann man entsprechendes auch über die anderen Stücke dieser Platte sagen, denn sie haben alle Hitpotential.

Bei „Hyacinth Hideout“ wird es dann echt gruselig! Dieser Song hat es wirklich in sich. Psychedelisch angehaucht und darkwavig zugleich ist er einer meiner Lieblingssongs. Da läuft es einem kalt über den Rücken. Beängstigendes Szenario über den Tod von Doors Sänger Jim Morrison. Ein weiterer Song der sie zu Ikonen des Gothic-Rock gemacht hat. So stark wie die Platte anfing, so stark hört sie mit diesem hervorragenden Lied dann auch auf.

Mit ihrer LP „Beyond The Pale“ hat Marquee Moon Musikgeschichte geschrieben und ist in die Annalen des Gothic-Rock eingegangen. Laut verschiedener Lexika gehört diese bemerkenswerte Platte schon längst zu den Klassikern und die Gruppe selbst zu wegweisenden Vertretern dieses Genres. Ein hervorragendes Zeitdokument, mit dem Marquee Moon weiterhin musikalisch ganz weit vorne ist und auch heute noch voll in der Gegenwart steht. Im Gegensatz zu vielen, auch späteren Gothic-Veröffentlichungen anderer bekannter Bands sind die Songs auf dieser LP nie depressiv, ausdruckslos oder langweilig, sondern kraftvoll, eingängig und tanzbar. Außerordentlich empfehlenswert!